Wildes Texas

Reading time:

Wenn die Ferien endlich wieder wirklich vor der Tür stehen und man die einen oder anderen Länder erkunden möchte, weil einfach die Zeit ist, dann sollte man kaum zögern, diesen Schritt auch zu gehen, denn es ist durchaus spannend, das eine oder andere Land wirklich gut kennenzulernen und damit auch zu sehen, wie andere Menschen leben, denken und sind. Besonders nett sind vor allem die zahlreichen Möglichkeiten, die es eben gibt, um einfach mal entspannter in den Alltag zurückzukehren. So mancher scheint wirklich verlernt zu haben, was es heisst, auch mal wieder für sich die Zeit zu finden, die man braucht. Umso besser ist es damit natürlich, wenn man auch mal runter kommt. Und um wirklich mal etwas anderes zu sehen und vor allem auch zu erleben, kann man ja in das schöne Amerika reisen und hier die Bundesstaaten des Landes kennen lernen.

 

Foto: Rainer Gräser  / pixelio.de

Foto: Rainer Gräser / pixelio.de

 

Auf nach Texas

Wenn man an den wilden Westen denken möchte, dann denken die meisten sicherlich an das unzähmbare und wunderbare Texas, denn Texas ist wirklich eine ganz eigene Sache und auf gewisse Weise auch für so manchen Amerikaner durchaus als besonders zu bezeichnen. Die Texaner gelten als ruhige Menschen, die nicht viel reden aber dennoch eine recht ruppige Art haben können. Sie passen sich eben dem an, was die Natur von Texas zu bieten hat. Und die raue Natur von Texas ist es auch, die den Bundesstaat so interessant macht, denn man lernt so einiges kennen und sieht die Natur gewiss auch mal mit ganz anderen Augen. Hier lohnt es sich durchaus, die Kamera gar nicht erst einzupacken, sondern immer in den Händen zu halten.