Welche Versicherung ist für mein Motorrad die richtige?

Reading time:

Gesetzlich ist es vorgesehen, dass man, wenn man hier im Land ein Motorrad fahren möchte, mindestens eine Motorradversicherung abschliessen muss. Grundsätzlich gelten hier die gleichen Gesetze wie zum Beispiel beim Auto. Sicherlich kann man sehr gut hier online nachschauen, bevor man ein Motorrad kauft, wieviel solche eine Versicherung kosten wird. Man sollte sich für eine Versicherung entscheiden, bevor man das Motorrad bei der Behörde anmeldet, weil diese nach der Versicherung, die man hat, fragen wird. Wenn man nach der richtigen Versicherung sucht, sollte man wissen, dass man, je nach Motorradklasse eine andere Rate zahlen muss. Ausser der gesetzlichen Haftpflichtversicherung kann man natürlich auch noch weiter gehen und sich für mehr Schäden versichern lassen. Genau wie bei der Autoversicherung bekommt man hier Angebote für die Teilkasko oder Vollkasko Versicherung.

 

Foto: Lupo  / pixelio.de

Foto: Lupo / pixelio.de

 

Teilkasko oder Vollkasko?

Der Unterschied zwischen Teilkasko und Vollkasko ist das, was die Versicherung im Schadensfall abdeckt und bezahlt. Zum Beispiel kommt die Versicherung bei einer Teilkasko-Police für Dinge wie Brand, Explosion, Diebstahl, Glasbruch, Kurzschluss und ähnlichem auf. Bei der Vollkaskoversicherung ist man sogar noch im Falle eines Unfalles, den man selbst verschuldet hat, versichert oder wenn man das Opfer von Vandalismus oder Fahrerflucht war. Dies ist praktisch die beste Versicherung die man haben kann, weil man hier für alle Eventualitäten versichert ist. Natürlich muss jeder selbst für sich entscheiden, was für ihn am besten ist – ein wenig Recherche und vielleicht eine Unterhaltung mit der Versicherung kann darüber Klarheit verschaffen.

Die Selbstbeteiligung

Worüber man sich im Klaren sein sollte, ist natürlich auch der Betrag der Selbstbeteiligung oder des Selbstbehaltes. Diesen muss man nämlich bei einem Unfall selber aufbringen. Natürlich sind diese Beträge, genauso wie bei der Autoversicherung, von verschiedenen Faktoren abhängig und unterschiedlich. Am besten fragt man beim Abschluss der Versicherung, wie hoch dieser Betrag ist. Möchte man sein Motorrad mit ins Ausland nehmen oder plant eine Tour, die über die Grenzen dieses Landes hinausführen, sollte man wissen, dass hier nicht unbedingt der volle Versicherungsschutz gilt. Dies muss man natürlich mit seiner Versicherung besprechen, aber um in den Ferien nicht unterversichert zu sein, kann es nötig sein, noch eine Zusatzversicherung aufzunehmen.