Traumhafte Ferien auf Koh Samui

Reading time:

Die Ferien sind die schönste Zeit des Jahres, umso toller aber wird diese Zeit, wenn man einfach nur auch mal ein Herz greift, um einmal zu verreisen, denn das Reisen rundet die Ferien ab und macht eine noch schönere Zeit, als sie sowieso geworden wäre. So ist es immer beliebter bei den Reisenden, auch in das ferne Asien zu reisen. Asien ist eine Sache, die auf gewisse Weise immer ungreifbar und sehr weit weg schien, doch dem ist nicht so, wenn man nämlich einmal genauer schaut, dann ist Asien heute nicht mehr unbedingt weit entfernt und man erreicht es in wenigen Flugstunden, je nachdem, wohin einen die Reise zieht. Besonders beliebt, vor allem auch bei Europäern, ist das schöne Thailand, denn es ist ein günstiges und atemberaubend schönes Land. Und einfach mal nach Koh Samui zu reisen, ist sicherlich hier keine schlechte Idee.

 

Foto: freni  / pixelio.de

Foto: freni / pixelio.de

 

Koh Samui kennen lernen

Koh Samui ist der Name einer wirklich traumhaft schönen Insel, doch auch diese muss man erst einmal finden und zuordnen können. Sie liegt östlich des Isthmus von Kra und etwa 35 km weit vom Festland entfernt. Der Golf von Thailand umgibt die Insel und damit ist diese thailändische Insel wirklich in einer sehr idyllischen Gegend gelegen. Auch der Landkreis von Koh Samui wird von dort aus verwaltet. So also ist die Insel auch in gewisser Weise gar nicht mal unwichtig. Mit einer Fläche von 233 km² ist Koh Samui auch nicht gerade klein und die drittgrösste Insel des schönen Thailand. An der schmalsten Stelle ist die idyllische Insel etwa 21 km breit und an der weitesten Stelle umfasst die Insel eine Breite von etwa 25 km. So also gibt es genug Platz für die Ferien.

Der Tourismus

Der Tourismus wird immer interessanter auf Koh Samui. Denn in den 1970er Jahren haben die Hippies die Insel für sich entdeckt, die zuvor alle auf Bali, Goa oder auf Ibiza waren. So war das Problem damals, dass eben die ehemaligen  Inseln der Hippies immer mehr ungewollt dem Massentourismus verfielen und man hier eine neue Möglichkeit zum Bleiben gesucht hat. Bis in die 1980er Jahre allerdings dauerte es, bis Koh Samui zu einem Ziel für jeden normalen Fernreisenden werden konnte. Zuvor war die Anreise mit einer Nachtfahrt mit dem Zug, von Bangkok nach Phunphin, gefolgt von einer dreistündigen Schifffahrt. Und das war garantiert nicht unbedingt massentauglich.