Teneriffa und der Teide

Reading time:

Der Teide ist 3718 m hoch und 7500 m über dem Meeresboden gelegen und damit der dritthöchste Inselvulkan der Welt. Der Pico del Teide befindet sich auf dem Gemeindegebiet von La Orotava, wobei 18990 ha um ihn herum ein Nationalpark ausgewiesen ist. Nicht nur die Teneriffa Urlauber, die hier einige Wochen teils verweilen – meist am Strand – besuchen den Teide. Rund 2,5 bis 3 Millionen Menschen jährlich kommen in diese Region, um den Berg zu bewundern und zu bewandern. Im Jahr 2007 nahm die UNESCO den Nationalpark auf die Liste des Weltnaturerbes auf. Seinen Namen hat der Berg im Übrigen durch den Guanchen-Begriff Echeyde erworben. Der Teide soll die Wohnung von einem bösen Dämonen sein, der der Legende nach den Sonnengott Magec gefangen nahm auf dem Berg. Doch der oberste Gott Achaman vertrieb den Dämon und befreite den Sonnengott. Die Rache des Dämon ist der hin und wieder auftretende Ausbruch des Teide. Die letzte Eruption fand 1909 statt – ein Grund mehr also, Ferien Teneriffa zu verbringen.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de


Tourismus am Berg

Da der Tourismus in den 1990er Jahren am Teide sehr stark zunahm, stellte man Ende der 1990er Jahren Wildhüter ein. Diese sorgen für Recht und Ordnung im Nationalpark. Diese achten auch darauf, dass kein Wanderer von den Wegen abweicht. Denn das ist verboten. Der Teide kann über einen gut beschilderten Weg auch bestiegen werden. Eine Schutzhütte auf einer Höhe von 3260 m bieten bei schlechtem Wetter einen Unterstand. Das Refugio de Altavista gehört zu den historischen Gebäuden auf der Insel und bietet auch eine Übernachtungsmöglichkeiten für Touristen. Alternativ kann man auch 150 m bis unterhalb des Gipfels im Tal schon eine Seilbahn besteigen. Auch hier finden sich direkt noch Wanderwege zum Gipfel und wieder hinab.

Bedeutung des Berges

In der Nähe des Berges befindet sich auch ein Observatorium, das Observatorio del Teide. Auch zu diesem Observatorium führen Wege und man darf es als Tourist besichtigen. Wie groß die Bedeutung des Teide für die Menschen auf der Insel ist, das merkt man darin, dass sich in der Flagge der Insel in zentraler Position der Teide während einer Eruption abgebildet befindet. Über dem Teide ist St. Michael abgebildet, der Schutzpatron der Insel.