Telematik – was steckt dahinter?

Reading time:

Das Autoversicherung vergleichen in Deutschland wird in Zukunft noch komplizierter. Denn die Telematik Tarife sind auf dem Vormarsch. Damit sollen vor allem junge Fahrer bei der Autoversicherung sehr viel Geld sparen können. Und immer mehr Gesellschaften bieten diese Tarife auch an. Diese versprechen ihren Kunden dann, dass sie bis zu 40 Prozent bei der Autoversicherung-Prämie sparen können. Dies lockt vor allem junge Fahranfänger bzw. Autofahrer, die jünger als 30 Jahre sind. Tatsächlich ist für diese die Autoversicherung deutlich günstiger. Denn im Allgemeinen zahlen Fahranfänger aus dem Grund hohe Prämien, weil sie statisch gesehen öfters Unfälle bauen als die erfahrenen Fahrer. Doch die Telematik Tarife sollen auch der Verkehrssicherheit dienen. Denn die Versicherten werden nur dann belohnt, wenn sie sich überwachen lassen durch den Einbau von einem Gerät.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de


Datenschutz problematisch

Datenschützer stehen den Telematik Tarifen aber schon von Beginn an skeptisch gegenüber. Denn die Versicherungen erhalten über die Box bzw. die App Zugriff auf sensible Daten. Zum Beispiel wann die Versicherten wohin fahren und vor allem ob sie sicher oder unsicher fahren. Doch die Versicherungsunternehmen und auch die Kooperationspartner für die Technik nehmen die Bedenken der Datenschützer bisher noch nicht ernst genug. Und das ist bedenklich für die Versicherten. Denn diese gehen das Risiko ein, wenn sie sich nicht korrekt verhalten im Straßenverkehr, dass ihnen die Versicherung dann gekündigt wird. Die Telematik Tarife werden aus diesem Grund nicht so gut angenommen, wie man sich das eigentlich gewünscht hat. Denn die meisten Verbraucher sind auch der Überzeugung, dass sie mit dem Telematik Tarif wirklich Geld sparen.

Situation im Ausland

Im Ausland ist man mit dem Datenschutz offenbar nicht so zimperlich. Denn dort sind die Telematik Tarife schon längst verbreitet. In Großbritannien kennt man das System schon seit der Mitte der 1990er Jahre. Das europäische eCall-System ist in die Fahrzeuge verbaut, wobei dieses bei einem Unfall automatisch einen Notruf absetzt. Das wird EU-weit erst 2018 Pflicht in Neuwagen. In Italien ist es sogar verpflichtend für die Versicherungen, dass sie einen Telematik Tarif anbieten. Doch die Boxen messen nur die gefahrenen Kilometer. Die Tarife werden daher vor allem von Wenigfahrern genutzt. In Österreich haben schon ca. 50.000 Autofahrer einen Telematik Tarif.