Tauchen & Schnorcheln auf den Seychellen

Reading time:

Die Seychellen sind gerade für Taucher ein wahres Paradies. Ich war dort mit meinem Freund und wir sind auch Hobby- Taucher und wollten uns unbedingt die Unterwasserwelt der Seychellen ansehen. Darauf kann man fast gar nicht verzichten, wenn man vor Ort ist, denn jedes Mal, wenn man sich irgendwo aufhält, sieht man Werbung vom Tauchen. An einem Tag war es dann endlich soweit und wir sind auch Tauchen gegangen. Das Praktische an den Seychellen ist, dass man das ganze Jahr jeden Tag über tauchen gehen kann. Es gibt keine gefährlichen Strömungen und auch das Wetter nimmt keinen Einfluss auf das Tauchen. Man kann sogar tauchen gehen, wenn es regnet. Wunderschön fand ich die Inner Islands. Hier befinden sich nämlich die Überreste eines Unterwassergebirges, das in einem flachen Plateau liegt. Hier muss man kein Extremsportler sein, um Tauchen zu gehen und so hatten wir wirklich Spaß unter Wasser. Es gab unheimliche viele Fischarten zu sehen, auch Rochen und ganz viele bunte Unterwasserpflanzen. So farbenfroh war es bei noch keinem Tauchgang von uns und so habe ich mich wirklich sehr gefreut.

school-of-fish-756460_640

Foto: NickJack / pixabay

Schön war auch, dass die Natur hier größtenteils unangetastet ist und man so die Unterwasserwelt richtig genießen kann. An vielen Stränden kann man aber auch einfach Schnorcheln gehen, wenn man sich nicht tief unter die Meeresoberfläche traut. Allein beim Schnorcheln kann man schon viele Tiere und Pflanzen sehen. Auf ein eigenes Schnorchel- Set sollte dabei nicht verzichtet werden, denn dann kann man spontan agieren und muss nicht jedes Mal im Hotel bezahlen.