Sehenswürdigkeiten Oman

Reading time:

Oman Ferien sollte man nicht nur am Strand verbringen. Es gibt zahlreiche Sehenswürdigkeiten in diesem Land. Es gibt hier jede Menge zu entdecken, vor allem in der Hauptstadt Muskat. Dort findet man noch eine alte Stadtmauer und einen kleinen Altstadtkern mit historischen Handelshäusern. Da Muskat die Hauptstadt des Oman ist, ist es aber nicht überraschend, dass es hier auch moderne Wohnhäuser und Bürotürme gibt. Da man hier aber auch die Tradition liebt, gibt es natürlich auch einen Fischmarkt und einen Souk, wobei in der nahe gelegenen Stadt Mutrah alles noch ein bisschen authentischer ist. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Muskat gehört aber sicherlich die Sultan Qaboos Grand Mosque. Sie ist die Hauptmoschee des Landes und gehört zu den hervorragendsten Bauwerken und Baudenkmälern im Oman.

Foto: René Baldinger  / pixelio.de
Foto: René Baldinger / pixelio.de


Größte Moschee im Oman

Diese Moschee ist aber nicht nur ein Zentrum des Betens. Sie ist auch ein Ort für Schule und Studium der Religion und ein Treffpunkt für die Gemeinde. Die Moschee befindet sich an der Hauptstraße zwischen Muskat und Seeb. Platz bietet die Moschee 20.000 Gläubigen. Diese Moschee ist somit die größte Moschee im Oman überhaupt. Und jeder gläubige Moslem im Oman hat sich vorgenommen einmal in dieser Moschee zu beten nachdem diese 2001 feierlich nach sechs Jahren Bauzeit und neun Jahre nach den ersten Planungen eröffnet wurde. Neben dieser Moschee gibt es in Muskat natürlich noch weitere Sehenswürdigkeiten. Die Sultan Qaboos Grand Mosque ist aber, wenn man für ein Reiseland eine Sehenswürdigkeit herauspicken sollte, wie das Brandenburger Tor für Deutschland und das Taj Mahal für Indien.

Was gibt es sonst noch zu sehen im Oman?

Sehenswert ist für Touristen aber auch der Hafen Mina Qaboos. Dieser wird auch häufig von den Kreuzfahrtschiffen angelaufen. Und in der Oase von Bahla, dem Zentrum der Töpferei, erhebt sich auf Klippen die Ruine der gigantischen Festung Hisn Tamah. Diese stammt aus dem 17. Jahrhundert und gehört heute auf Grund ihrer omanischen Lehmarchitektur zum UNESCO-Weltkulturerbe. Neben dieser Festung gibt es im Oman noch viele weitere Festungen. Bekannt ist auch die Festung von Jabrin. Diese besticht vor allem durch ihre grandiose Innenarchitektur, die bis heute sehr gut erhalten ist.