Reisen nach Thailand – Kultur und Wassersport

Reading time:

Tourismus in Thailand war vor den 1960er Jahren kein Thema. Heute sind Thailand Ferien ganz normal und werden häufig gebucht. Der zunehmende Tourismus hat dem Land auch entsprechenden Reichtum gebracht und die Kultur des Landes in die Ferne getragen. Denn dass es allein in Bangkok mehr als 400 Tempel gibt, das war zuvor keinem so richtig bewusst. Ausgesprochene Kultur-Touristen kommen in Thailand daher voll auf ihre Kosten. Denn allein in Thailands Hauptstadt können sie über mehrere Tage hinweg Tempelanlagen und auch schöne Paläste bewundern und teils auch besichtigen. Popularität hat Thailand als Urlaubsland eigentlich durch die US-Soldaten erlangt, die während des Vietnam-Krieges dort ihre freie Zeit zwischen zwei Kampfeinsätzen verbrachten, weil die Zeit einfach zu kurz bemessen war, um in die USA zu reisen.

Foto: Katharina Wieland Müller  / pixelio.de
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de


Massentourismus ab den 1970er Jahren

Als der Vietnam-Krieg vorbei waren und die besiegten US-Armee Südostasien verlassen hatte, kamen die Europäer nach Thailand. Der erste kommerzielle Flug mit lauter Touristen an Bord kam 1970 in Bangkok an, nachdem sich das Land dem Westen geöffnet hatte – wirtschaftlich und auch bereit dazu die Kultur des Landes mit vielen Fremden zu teilen, die diese regelrecht einatmen können bis heute. Denn Thailand hat es geschafft seine Kulturen zu wahren, und das trotz noch immer anhaltendem Massentourismus im Land.

Strandurlaub auf Phuket

Thailand verfügt aber auch über eine wunderschöne heile Küstenlandschaft, die inzwischen aber auch vom Massentourismus überrollt wurde. Auf Koh Samui und auf Phuket finden sich die herrlichsten Strände Thailands. Die Inseln sind inzwischen touristisch erschlossen und hier arbeitet fast jeder in der Tourismusbranche. Die Inseln sind sehr gut erreichbar und es gibt dort sowohl Luxushotels, wie auch kleinere und mittelgroße Hotels für ein geringeres Urlaubsbudget. Jede Insel hat ihre Attraktionen, die natürlich auch gekonnt vermarktet werden. Dennoch machen die Tourismuseinnahmen in der gesamten Wirtschaft Thailands bis heute nur ca. 10 Prozent aus. Das heißt Thailand hat es geschafft den Tourismus letztlich so klein zu halten, dass das Land nicht vollständig von dieser Branche wirtschaftlich abhängig ist. Die Tourismuszahlen Thailands sind aber beachtlich. Es kommen immerhin jährlich mehr als 25 Millionen Urlauber ins Land – die meisten wenn sie einmal hier gewesen sind, immer wieder.