Was auf Mauritius essen?

Reading time:

Die Auswahl an Speisen, die die Küche Mauritius zu bieten hat ist wirklich groß. Klassisch gibt es dort sehr viel Fisch und auch Obst. Verfeinert werden die Speisen dort mit feinen Gewürzen. Doch die Touristen bekommen von alle dem meist nichts mit. Denn sie lassen sich in den Hotelrestaurants von internationalen Köchen verwöhnen. Dabei ist die Insel reich an Speisen, die von verschiedenen Kulturen beeinflusst wurden. Auch die Europäer haben hier ihren Teil dazu beigetragen. Doch vor allem die Japanische und die Thailändische Küche spielen außerhalb der Hotelrestaurants für die meisten Inselbewohner eine sehr große Rolle. Für die Touristen gib es aber sogar ein österreichisches Café auf der Insel, wo sogar Torte serviert wird. Da die hygienischen Zuständige auf der Insel vor allem in den Städten und den Touristenzentren sehr gut sind, kann man dort unbedenklich auch ein Restaurant von Einheimischen besuchen.

Foto: ASchick01  / pixelio.de
Foto: ASchick01 / pixelio.de

(mehr …)

Essen auf Mauritius

Reading time:

Wer Ferien in Mauritius macht, der sollte sich nicht die dortige Küche entgehen lassen. Man sollte sich geschmacklich einfach mal darauf einlassen. Auf der Insel gibt es in den Hotels natürlich Internationale Küche für die Gäste. Dabei wird entsprechend dem Wissen um die Empfindlichkeit der Gaumen der Gäste auch auf die feinen Gewürze häufig verzichtet, die man aber in den einheimischen Gerichten sehr gut heraus schmecken kann. Dabei glänzt die Küche von Mauritius durchaus auch mit internationalen Köstlichkeiten – stark beeinflusst von den vielen Kulturen, die hier einmal das Sagen hatten oder haben wollten. Doch Fisch, Obst und die feinen Gewürze garantieren dabei, dass alles frisch aus dem Garten der Natur auf den Tisch kommt. Doch wie kommt man an die einheimischen Köstlichkeiten ran?

Foto: Angelina Ströbel  / pixelio.de
Foto: Angelina Ströbel / pixelio.de

(mehr …)

Knigge am Strand von Phuket

Reading time:

Phuket ist eine Halbinsel unweit von Thailand gelegen. Die Insel ist ein wahres Paradies, wenn man es auch als Tourist sauber hält. Es müssen jährlich in mehreren Tauchgängen pro Monat von professionellen Tauchern aus den Korallenbänken unsäglich viele Müllberge hochgeholt werden. Das ist auch für Taucher sicherlich kein schöner Anblick. Dabei wäre es so einfach dafür zu sorgen, dass die Insel mit weit weniger Müll im Meer belastet wird. Es gibt auf der Insel viele Papierkörbe. Der Müll selbst wird dann aufs Festland gebracht und dort ordnungsgemäß entsorgt. Auch in vielerlei anderer Hinsicht sollten sich Touristen an die Goes und No-Goes halten, die in Thailand nun einmal Sitte sind. Hierzu gehört auch, dass man an den Stränden von Phuket (und sonst wo in Thailand) nicht nackt badet.

Foto: Katharina Wieland Müller  / pixelio.de
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

(mehr …)

Strand Knigge für Phuket

Reading time:

Auch für die Insel Phuket gibt es einige Benimmtipps für Badeurlauber. Diese gelten natürlich auch im übrigen Thailand. Denn zu den deutschen Stränden gibt es schon einige Unterschiede. Oben ohne baden, also FKK ist nämlich auch in Thailand nicht gestattet. Daran sollte man sich unbedingt halten. Allerdings ist es nicht so, dass man in Tourist es den Einheimischen nachmachen muss, nämlich völlig bekleidet ins Wasser zu steigen. Dabei dürfte ein Grund sein, warum das so viele Thailänder machen, dass weiße Haut in diesem südostasiatischen Land als Schönheitsideal gilt. Und das ist der Grund, warum viele Thailänder nicht nur mit Bikini oder Badehose bekleidet an den Strand gehen, sondern in voller Montur ins Wasser steigen. Sie wollen einfach nicht noch bräuner werden. Doch das Tragen von Kleidung am Strand hat natürlich auch etwas mit Sonnenschutz zu tun, ebenso wie mit der Wahrung der Moral.

Foto: Robert Babiak jun.  / pixelio.de
Foto: Robert Babiak jun. / pixelio.de

(mehr …)

Darum sind die Seychellen ein Traumziel

Reading time:

Die Inselgruppe der Seychellen befindet sich mitten im Indischen Ozean und dennoch nicht weit von der afrikanischen Küste entfernt. Genauer gesagt sind es rund 1600 km zur Küste von Kenia oder Tansania. Doch diese Entfernung sorgt auch dafür, dass die Seychellen recht gut geschützt sind. Und dies trifft vor allem auch auf politische Wirren zu. Denn nicht nur die fanatischen Irrungen der Muslime bleiben von den Seychellen fern, sondern auch die starken Strömungen und die Hurrikans und sonstigen schweren Unwetter, von denen viele Inseln / Archipele im Indischen Ozean betroffen sind. Die Seychellen haben daher eine günstige Lage im Westen des Indischen Ozeans. Die Menschen, die auf den Seychellen Urlaub machen, müssen vor allem bei ihren Kindern darauf achten, dass diese aber dennoch nicht von den teils starken Strömungen erfasst werden.

Foto: Ibefisch  / pixelio.de
Foto: Ibefisch / pixelio.de

(mehr …)

Traumziel Seychellen

Reading time:

Die Seychellen sind eine Inselgruppe im Indischen Ozean – ein Paradies zum Tauchen und zum Schwimmen. Das Klima auf den Inseln ist tropisch und das Meer hat Gezeiten, wechselt dabei seine Farbe auch zwischen türkisblau und blau. Die 115 Inseln stehen weitgehend unter Naturschutz und es kann hier auch gewandert werden. Es gibt hier geheimnisvolle Mangrovenwälder, aber auch Vogelschutzgebiete sowie Fisch- und Tauchgründe. Diese locken für den Inselurlaub der Superlative. Damit der Vogelwelt auf den Seychellen nichts geschieht, darum kümmert sich die Organisation BirdLife Seychelles. Doch auch die Flora und Fauna wird geschützt. Man betreibt auf den Inseln einen recht naturnahen und vor allem nachhaltigen Tourismus. Das heißt man verbietet den Touristen für die Erhaltung der Umwelt auch tatsächlich einiges bzw. fordert sie auf nicht von den vorgeschriebenen Wegen abzuweichen.

Foto: Ibefisch  / pixelio.de
Foto: Ibefisch / pixelio.de

(mehr …)

Thailand – ein Land mit anderen Sitten

Reading time:

Derzeit ist es recht schwer auf der Welt sich vorzustellen, dass alle Menschen gleich wären, unabhängig von der Religion. In vielen Urlaubsländern kann man sich auch nicht mehr frei äußern über Religion oder gar den Staatspräsidenten. Auch in Thailand gibt es für Touristen einige Regeln. So sollte man auf keinen Fall den König von Thailand beleidigen. Das haben die Einheimischen überhaupt nicht gerne. Denn die meisten verehren ihren König sehr stark und tragen an dessen Geburtstag symbolisch auch immer die Farbe des Köngis – Gelb in Form von einem T-Shirt. Thailand ist zwar ein recht reiches Land. Doch die meisten Thailänder sind sehr arm. Aus diesem Grund gehört es zu den Gepflogenheiten von den Touristen, dass sie auf jeden Fall immer Trinkgeld geben im Restaurant oder im Hotel. Die Thailänder nötigen dazu zwar nicht, freuen sich aber über den kleinen Nebenverdienst.

Foto: Rainer Giel  / pixelio.de
Foto: Rainer Giel / pixelio.de

(mehr …)

Feuchte Nächte, aufgewühlte Monsunwechsel auf den Seychellen

Reading time:

Die Seychellen liegen rund 1600 km von der Küste Ostafrikas bzw. Tansanias und Kenias entfernt. Diese Nähe zu Afrika und zum Äquator gleichermaßen beschert den Urlaubern auf den Seychellen ein durchweg warmes Klima übers Jahr. Es ist aber auch ein bisschen wechselhaft auf dem Inselparadies. Es gibt nämlich teils feuchte Nächte und auch aufgewühlte Monsunwechsel. Die Nächte auf den Seychellen sind vor allem gekennzeichnet von einer hohen Luftfeuchte. Besonders von Europäern wird dies als sehr drückend empfunden. Doch schon nach wenigen Tagen hat sich der Körper in der Regel daran gewöhnt. Schwer gewöhnen kann man sich allerdings an den Umstand, dass es am Morgen schon um 6 Uhr taghell ist und um 18 Uhr die Sonne schon wieder untergeht. In Mitteleuropa fängt das Leben zur Sommerzeit gerade um 18 Uhr erst an, weil es dann abkühlt.

Foto: Ibefisch  / pixelio.de
Foto: Ibefisch / pixelio.de

(mehr …)

Reisetipps Thailand

Reading time:

Egal ob man sich nun auf der Insel Phuket aufhält oder in Thailand selbst, es gibt in diesem südostasiatischen Land einige Sitten und Riten, die man als Tourist beachten sollte. Insbesondere spielt hierbei eine sehr große Rolle wie man seine Hände bewegt und wie man es mit dem Lächeln hält. Allerdings werden die Thailänder selbst auch häufig missverstanden, weil sie immer lachen. Aus diesem Grund bezeichnet man dieses Land schließlich auch als „Land des Lächelns“. Dabei ist dies mehr oder weniger als hilfloses Zeichen zu werten, weil die meisten Thailänder die westeuropäischen Sprachen nicht beherrschen. Nur in den größeren Hotels kann man darauf hoffen, dass man auf englischsprachiges Personal trifft. Mit den westlichen Gewohnheiten kommen die Thailänder indes sehr gut klar. Denn Thailand ist das Land Südostasiens, das am modernsten entwickelt und noch mit am westlichsten orientiert ist.

Foto: Katharina Wieland Müller  / pixelio.de
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

(mehr …)

Wetter auf den Seychellen

Reading time:

Die Seychellen sind ein Archipel im Indischen Ozean, rund 1600 km von der Küste von Kenia bzw. Tansania entfernt. Diese Nähe zum afrikanischen Kontinent hat natürlich auch Einfluss auf die Witterung in dieser Region. Es regnet hier natürlich nicht mehrere Tage hintereinander. Doch in manchen Monaten sind die Niederschläge eben ein bisschen höher als in anderen Monaten. Dies dürfte aber dem Badevergnügen auch keinen Abbruch tun. Auch fürs Tauchen und fürs Segeln gibt es wettermäßig gesehen keine Reisezeit, die dafür nicht geeignet ist. Zudem sind die Ferien Seychellen ganzjährig auch für Wanderer und für Golfer geeignet. Entsprechende Wanderwege bzw. Anlagen gibt es auf den Inseln reichlich. Teils starke Strömungen erschweren es aber Schwimmanfängern das Baden auf den Seychellen zu genießen.

Foto: Cornelia Biermann  / pixelio.de
Foto: Cornelia Biermann / pixelio.de

(mehr …)

Previous - Next