Lecker Essen auf den Malediven

Reading time:

Wer Ferien Malediven macht, der sollte die dortige Küche nicht verschmähen. Die Urlauber können dabei ganz beruhigt sein. Denn die Küche der Malediven bietet den Urlaubern doch eine Reihe von bekannten Gerichten. Dabei sind die Zeiten, in denen man den Urlaubern in den Resorts und auch in den Restaurants auf Malé immer nur Fisch in verschiedenen Varianten vorsetzte, längst vorbei. Denn die mediterrane bzw. europäische Küche hat längst die Hotelküchen erreicht auf den Malediven. Beliebt ist bei den Touristen die italienische Küche mit Pasta und Pizza. In den Restaurants gibt es diese Gerichte genauso schmackhaft wie in Italien selbst – naja, mit einigen Abstrichen, doch frisch sind die Zutaten jedenfalls allemal. Der Import von entsprechenden Lebensmitteln gehört inzwischen zum Standard. Dennoch stellt in vielen Restaurants Fisch immer noch einen großen Teil der Speisekarte dar.

Foto: A.Dreher  / pixelio.de
Foto: A.Dreher / pixelio.de


Fisch und Fleisch

Fangfrischer Fisch findet sich bei den typischen Gerichten der Malediven in Suppen, im Salat und auch in Form von Meeresfrüchten. Doch auch wer unbedingt Schweinefleisch essen möchte, der kann das auf den Malediven bekommen – auch wenn es sich bei den Malediven um einen muslimischen Staat handelt. Man hat sich damit eben den Bedürfnissen bzw. den Vorlieben der Touristen ein wenig angepasst. Dabei verlangen viele Touristen das überhaupt nicht von ihren Gastgebern. Denn sie vergreifen sich doch am liebsten an den landestypischen Produkten, wie Eiern, Bananen, Kokosnüssen, Papayas und den leckeren Hühnerfleisch-Gerichten. Viele der Zutaten müssen aber auf die Malediven importiert werden. Und das macht das Restaurant-Essen auf den Malediven nun einmal nicht günstig.

Typische Speisen

Wer typisch einheimisch essen möchte, der kann eines der zahlreichen Restaurants der Einheimischen besuchen. Es ist dort sehr sauber. Und serviert bekommt man dort zum Beispiel
„Riha“ – eine Art von Gulasch mit Fisch oder „Roschi“ – ein Teigfladen, zubereitet in der Pfanne und gerne als Beilage bzw. für den kleinen Hunger serviert. Was skandinavischen Touristen sicherlich wie ein Stück Heimat vorkommen dürfte ist „Hiki Mas“ – ein getrockneter Fisch, der etwas streng ist im Geschmack. Und „Garudiya“ – ist eine Fischsuppe, die mit Reis serviert wird. Einfach und kurz: Alles lecker.