Kroatien immer eine Reise wert

Reading time:

Schon sehr früh im 19. Jahrhundert erkannte man, dass die Region des heutigen Kroatien sehr viel touristisches Potenzial hat. Es war ein Geschäftsmann aus der näheren Umgebung, der die Qualitäten der Region entdeckte und dafür sorgte, dass sich der Tourismus hier etablieren konnte. Seinem Beispiel eine Sommerresidenz zu bauen an geeigneter Stelle folgten viele weitere. Damit war der Grundstein gelegt und vor allem der Gesundheitstourismus begann in Opatija zu blühen. Schon vor der Wende zum neuen Jahrtausend war der Ort als Kurort deklariert und zog die Massen an, darunter viele Adlige und Promis dieser Zeit. Unter anderem Kaiser Franz Joseph von Österreich und den österreichischen Thronfolger samt Gattin.

Foto: Sven Richter  / pixelio.de
Foto: Sven Richter / pixelio.de


Jetset Urlaub in Dubrovnik

Der Krieg im ehemaligen Jugoslawien schadete natürlich dem Tourismus in der Region Kroatien sehr. Die Gäste blieben verständlicherweise weg, da auch Städte wie Split, Zagreb und Dubrovnik von den Straßenschlachten der Aufständigen betroffen waren. Doch in Schutt und Asche konnte keiner die Städte legen und erst recht nicht ihr Comeback als Touristenort verhindern. Heute erfreut sich vor allem Dubrovnik zunehmender Touristenzahlen. In diesem Ort hat sich sozusagen der Jetset etabliert. Das heißt es herrscht hier eine sehr große Promidichte. Diesen kommen aus allen Bereichen. Darunter befinden sich Schauspieler wie Owen Wilsen und Sharon Stone, aber auch Roger Moore und Robert de Niro. Die „Perle der Adria“, wie man Dubrovnik auch nennt, zählt heute nach wie vor zu den beliebtesten Ferienorten an der Adria auf kroatischem Boden und verfügt über eine sehr gut ausgebaut touristische Infrastruktur.