In der Stadt Hithadhoo

Reading time:

Auf den Malediven gibt es eine Insel, die Hithadhoo heißt und die Stadt auf der Insel heißt auch so. Dorthin haben mein Freund und ich, als wir auf den Malediven waren, einen Ausflug gemacht. Wir wollten unbedingt einmal das richtige Leben auf den Malediven mitbekommen und so sind wir nach Hithadhoo mit dem Boot gefahren, um dort ein paar Tage zu übernachten. Die Stadt ist sehr lebendig und schön. Es gibt immer etwas zu sehen und zu erleben. Man kann viele, tolle Ausflüge machen – das hat mir besonders gut gefallen. Hidhadhoo hat ein beeindruckendes Außenriff vor der Insel und bietet so einen Schwerpunkt für das Tauchen und Schnorcheln. Einige Tauchschulen gibt es auf der Insel und so kann man Kurse belegen, aber auch Touren buchen. Das haben wir gemacht. Wir haben beide schon einen Tauchschein und so konnten wir an einer Tour teilnehmen. Die Unterwasserwelt der Malediven ist ganz atemberaubend und so konnten wir gar nicht genug bekommen. In Kennerkreisen ist das Riff als absolute Empfehlung ausgeschrieben und so kann man unter Wasser die wahre Schönheit der Malediven genießen. An manchen Stellen ist das Riff bis zu 40 Meter tief und das Wasser ist jederzeit glasklar.

maldives-1268661_640

Foto: giusti596 / pixabay

Man kann richtig weit schauen und auch bei einer leichten Strömung Tauchen gehen. Die Insel hat einfach die optimalen Bedingungen zum Tauchen. Es gibt Tunas, Stachelrochen, ganze Fischschwärme und auch Schildkröten zu sehen. Die Unterwasserwelt auf den Malediven ist eine kunterbunte, mit exotischen Fischen und Pflanzen und so kann ich nur jedem empfehlen, de Kopf einmal unter Wasser zu stecken.