Dubai´s Strände

Reading time:

Vo Wir wollten gern alle Sehenswürdigkeiten anschauen und so sind wir 2 Wochen lang in die Wärme von Dubai gereist. Um eine gute Unterkunft zu haben, haben wir uns für ein Hotel direkt am Strand entschieden. So war sichergestellt, dass ein Strand in der Nähe ist und dass wir auch jeden Abend und Morgen eine Runde schwimmen gehen konnten. Das war uns allen nämlich sehr wichtig. Besonders schön fand ich den Jumeirah Beach, der auf der ganzen Welt bekannt geworden ist. Es gibt natürlich aber auch andere schöne Strände – so zum Beispiel der Al Mamzar, der sich in der Nähe des Emirats Sharjah befindet. Es ist ein öffentlicher Strand, der wirklich sehr sauber gehalten wird und an dem man sogar Cocktails trinken darf. Am Jumreirah Beach gibt es nämlich keine alkoholischen Getränke und zum großen Teil ist s auch ein privater Strand, der zu den Hotel gehört. Zwar gibt es auch einen kleinen öffentlichen Teil, aber der ist ziemlich überfüllt.

140318_web_R_K_by_Georg Wittberger_pixelio.de

Foto: Georg Wittberger / pixelio.de

So freuten wir uns natürlich, dass wir einen kleinen Privatstrand bei unserem Hotel dabei hatten, sodass wir uns nie darum kümmern mussten, wo wir an den Strand gehen können. An einem Tag sind wir aber zum Le Meridien Mina Seyahi Strand gegangen. Das ist ein sehr luxuriöser Strand und kostet aber auch einen stolzen Preis. Dafür ist es aber auch wunderschön. Der Kite Beach lohnt sich übrigens auch, denn hier kann man die besten Kite- Surfer der Stadt beobachten.