Die Flora auf Bali

Reading time:

Ich wollte schon immer einmal Bali Ferien machen und so überredete ich meinen Freund, mich zu begleiten. Da mein Freund aber noch nicht wirklich etwas von Bali wusste, nur dass es eine schöne Insel ist, wollte er, dass ich ihm erzählte, was es so in Bali zu sehen gibt und wie die Umstände von der Insel sind. Er wollte ganz einfach Informationen haben und natürlich war ich bereit, sie ihm zu geben, damit er mit mir verreisen würde. Natürlich gab ich sie ihm und erzählte ihm alles, was ich bis dahin wusste. Auf Bali gibt es viele Vulkane, die man sich auf Wanderungen anschauen kann. Ca. drei Viertel der Insel sind mit ihnen bedeckt. Der höchste Berg ist der Gunung Abang, der im Inneren mit einem Kratersee, dem Danau Batur gefüllt ist. Wer dorthin wandern möchte, muss quer durch den Wald, aber es lohnt sich wirklich. Das letzte Mal ist der große Vulkan im Jahr 1963 ausgebrochen. Der Grund für die vulkanische Aktivität ist die Subduktion der Sahul- Platte und der Sundaplatte, die aufeinander treffen. Besonders bekannt ist Bali für seine Flora und Fauna. Früher gab es einmal überall auf Bali den Monsunwald, aber durch die Kultivierung des Landes sind die Wälder stark zurückgegangen.

indonesia-570647_640

Foto: keulefm / pixabay

Im Westen ist der Monsunwald noch teilweise erhalten geblieben, aber in anderen Gebieten nicht. Seit 1984 ist die ursprüngliche Vegetation der Insel Bali der Bestandteil des Bali Barat Nationalparks und ist damit geschützt. Hier wachsen tropische Blütenbäume wie Bougainvillea, Hibiskus, aber auch Frangipani. Wer nun aber denkt, dass Bali nur grün ist, der irrt sich. Auf Bali gibt es ganze sechs Vegetationszonen. Es gibt den tropischen Trockenwald, der sich von Norden nach Westen zieht. Hier kann die Trockenzeit bis zu 8 Monate dauern. Es gibt den tropischen Nebelwald, der vor allem auf den Bergspitzen zu finden ist, die oberhalb von 800 bis 1500 Metern liegen. Heute gibt es ihn nicht mehr so oft, aber immer noch ein wenig. Dann geht es weiter mit der Feuchtsavanne, die vor allem auf den Halbinseln vorkommt. Es gibt die Mangrovenwälder, die im Gezeitenbereich von Flüssen und Meeresküsten wachsen im Südosten und Westen von Bali, die Lavalandschaft, die oft in der Nähe von Vulkankratern zu finden ist und die man sich unbedingt anschauen sollte und zu guter Letzt die Kulturlandschaft, die den größten Teil der Insel einnimmt.