Category: Auto

Schweiz: Diskriminierung bei der Autoversicherung

Reading time:

Die Autoversicherung Schweiz weißt insbesondere dann eine Besonderheit auf, wenn sie von Ausländern, die in der Schweiz leben und arbeiten, angefragt wird. Die Autoversicherung kann wahrhaft eine teure Angelegenheit werden. Denn die Versicherung in der Schweiz für Ausländer ist schon recht hoch. Dies ist aber ein regelrechtes Kalkül der Versicherungen. In der Schweiz herrscht hier also ein Nationalismus, der ganz offen ausgetragen wird. Das ist schon recht diskriminierend, wie viele Ausländer sicherlich denken. Doch diese Praxis wird in der Schweizer Regierung auch geduldet, auch wenn darüber durchaus schon im Parlament Redebedarf bestand. Doch die Ausländer werden wohl auch in Zukunft in der Schweiz damit leben müssen, dass sie recht überproportional zur Kasse gebeten werden. Es handelt sich hier um eine offenbar gewollte und durchaus auch gestattete Diskriminierung.

Foto: Georg Sander  / pixelio.de
Foto: Georg Sander / pixelio.de

(mehr …)

Autoversicherung in der Schweiz – teuer für Ausländer

Reading time:

Schon vor vielen Jahren wurde auch in den deutschen Medien über die „Besonderheiten“ der Autoversicherung Schweiz berichtet, wenn diese von einem Ausländer in Anspruch genommen wird. Denn das kann eine sehr teure Angelegenheit werden. Grund dafür ist, dass die Versicherungen in der Schweiz bei Ausländern ganz besonders dreist hinlangen. Denn auch in der Schweiz herrscht seit einigen Jahren so etwas wie Nationalismus. Und das in recht ausgeprägter Form, die man den Schweizern eigentlich nicht so zugetraut hätte. So wollte eine Partei sogar, dass man eine Unterscheidung in der Kriminalstatistik zwischen „reinen Schweizern“ und Eingebürgerten vornehmen sollte. Die Begründung: Nach Ansicht der Partei sind Ausländer mit Migrationshintergrund überproportional kriminell. Die offenbar gewollte und durchaus gestattete Diskriminierung, die sich für die Betroffenen schon seit Jahren in Franken und Rappen auswirkt, ist eben die Autoversicherung.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

(mehr …)

Autofahren in Frankreich

Reading time:

Sommerzeit ist Reisezeit. Aus diesem Grund packen auch jetzt schon wieder viele Urlauber ihr Auto und fahren in alle Richtungen. Einige zieht es auch nach Frankreich. Zuvor sollte man aber nochmals seine Autoversicherung berechnen und vielleicht einige Dinge einschließen lassen – wie eine Vollkaskoversicherung, wenn man bisher keine hatte. Mit dem Überschreiten der Grenze Deutschland / Frankreich begibt man sich aber auch auf ungewohntes Straßen-Terrain. Ohne Navi ist man aber häufig aufgeschmissen, denn die Beschilderung auf den französischen Straßen ist schon häufig ein bisschen verwirrend. Man kann auf der anderen Seite aber auch sagen, dass die Franzosen gerne mal Schilder doppelt aufhängen bzw. gerne mal vor anderen Schildern, die in 1 km kommen oder noch später und schon vorher vor Straßenbedingungen „warnen“. Viele Touristen finden aber, dass Frankreichs Straßen gut beschildert sind. Blitzanlagen werden auch zum Glück durch ein Schild angekündigt. Wer dann da noch rein fährt, der ist selbst schuld.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

(mehr …)

Motorradausflug nach Italien

Reading time:

Sommerzeit ist die Zeit, in der auch viele in Italien mit ihrem Motorrad fahren. Dort muss man aber einiges beachten. Denn die Bußgelder für irgendwelche Verstöße sind in den anderen europäischen Ländern teils drastisch höher als in Deutschland. Die Ausnahme ist Osteuropa. Wer in Italien sein Bußgeld zum Beispiel nicht an Ort und Stelle zahlen kann, der muss damit rechnen, dass das Motorrad beschlagnahmt wird. Da hilft auch keine Motorradversicherung. Grund dafür ist, dass außer dieser Maßnahme die meisten Staaten kein anderes Druckmittel haben gegen die Ausländer, weil diese sich nicht lange im Land aufhalten. Wer von Italien aus in ein Nicht-EU-Land fahren möchte mit dem Motorrad, der muss schon im Vorfeld bei der Versicherung die grüne Versicherungskarte beantragen und abholen.

Foto: magicpen  / pixelio.de
Foto: magicpen / pixelio.de

(mehr …)

Mobil sein auf Reisen in Thailand

Reading time:

Wer Thailand Reisen gebucht hat, der macht sich natürlich darüber Gedanken, ob er tatsächlich immer an einem Ort bleiben möchte. Denn nur am Strand liegen oder nur die vielen Tempel besichtigen ist auf Dauer sicherlich langweilig. Es muss ja nicht gleich eine Rundreise durch Thailand sein, doch ein bisschen mobil sollte man schon werden, wenn man dieses Land in schöner Erinnerung behalten und so viel wie möglich sehen will während der meist doch kurzen Aufenthaltsdauer in diesem asiatischen Land. So viel vorab: Thailand hat eine sehr gut ausgebaute Infrastruktur, mehrere Flughäfen und auch ein gut ausgebautes Straßennetz und viele Buslinien. Mit dem Bus ist man in Thailand eigentlich recht mobil unterwegs, aber auch wieder an bestimmte Strecken gebunden, wie auch bei der Nutzung der Bahnlinien. Das Schiff muss man nehmen, wenn man auf die Insel Phuket übersetzen oder andere Inseln Thailands besuchen möchte.

Foto: Thomas Max Müller  / pixelio.de
Foto: Thomas Max Müller / pixelio.de

(mehr …)

Besser reisen mit dem Auto

Reading time:

Wenn die Sommerzeit naht, dann kommt auch schon wieder die Frage auf, was sollte man denn in den Ferien machen, hierbleiben, in den heiligen vier Wänden oder die Koffer packen und ein paar Tage verreisen. Wer kann, sollte das letztere tun, denn zuhause ist nicht unbedingt die Erholung angesagt. Meistens findet man zuhause genug zu tun, um den Tag herumzubringen. Und schnell ist dann die Zeit zum Arbeiten wieder gekommen und von Erholung ist keine Spur. Daher sollte man eine Reiseplanung machen. Wer kleinere Kinder hat, für den ist es leichter, die Reise mit dem Auto anzutreten, denn Flugreisen können dabei ganz schön stressig sein. Hier ist man aber im gewohnten Umfeld, dem Auto und das ist ja auch schon reisefertig. Eine Autoversicherung hat jeder, das Auto ist meistens auf dem technischen Stand und es müssen nur noch die Koffer gepackt werden und ein schönes Reiseziel gefunden werden.

 

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de

Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

 

(mehr …)

Autoversicherung schnell online abschliessen

Reading time:

Nichts ist heute im Zeitalter des Internets einfacher, als eine Autoversicherung online abzuschliessen. Bei der grossen Auswahl ist es nur schwer, die richtige Versicherung, bei der die Leistungen und auch die Beiträge stimmen, zu finden. Aber man kann sich ja bereits im Vorfeld darüber Gedanken machen und dann gezielt danach Ausschau halten. Die meisten Portale benötigen natürlich einige Angaben zu der Person und auch zu dem Fahrzeug, um hier die richtigen Werte zu ermitteln. Alle Angaben sollten so gut es geht, korrekt beantwortet werden. Denn wenn man fertig ist, mit allen Fragen, dann kann man auch die Versicherung online abschliessen. Dafür müssen aber die Angaben stimmen, sonst verliert man natürlich direkt wieder den Versicherungsschutz. Nach Abschluss der Versicherung kann man nun direkt, wenn man es benötigt, eine Bestätigung ausdrucken, die man zur An- oder Ummeldung des Fahrzeuges benötigt. Es gibt also kein langes Warten mehr auf die sogenannte Doppelkarte. Alles geht heute online – und trotzdem ist Service auch hier angesagt.

 

Foto: Benjamin Klack  / pixelio.de

Foto: Benjamin Klack / pixelio.de

 

(mehr …)

Gut versichert in die Ferien

Reading time:

Bald steht wieder die Ferienzeit vor der Tür und man sollte schon frühzeitig danach schauen, wie man verreist. Viele, die eine Familie dabei haben, werden das Auto bevorzugen, denn es ist oftmals einfacher, mit dem Auto zu fahren, als das ganze Gepäck für einen Flug zu packen. Im Auto kann alles mitgenommen werden, was man benötigt, eine strenge Kontrolle des Gepäcks entfällt, von daher ist es wirklich einfacher. Doch jeder Fahrer sollte darauf achten, dass er auch unbedingt immer sein Auto auf dem Stand hat, um eine längere Reise antreten zu können. Das beginnt schon mit einem technischen Check, den jedes Auto haben sollte. Auch die Reifen sollten geprüft sein, ob Luftdruck und alles stimmt. Was man nicht vergessen sollte, das ist die Autoversicherung, denn hier gilt noch einmal zu prüfen, ob das Fahrzeug auch im Ausland versichert ist.

 

Foto: GTÜ  / pixelio.de

Foto: GTÜ / pixelio.de

 

(mehr …)

Eine Autoversicherung benötigt jeder

Reading time:

Wer mit seinem Fahrzeug am Strassenverkehr teilnehmen möchte, der muss, vom Gesetzgeber aus, auch eine Autoversicherung haben. Diese soll Schutz geben, für den Fall, dass es zu einem Unfall kommt – dann ist nämlich der Unfallgeschädigte vollkommen abgesichert. So bleibt niemand nur auf dem Schaden sitzen, sondern es werden zumindest die Kosten für Personen- und Sachschäden übernommen. Was man aber sagen muss, ist, dass die Vielzahl der Versicherungen mittlerweile sehr hoch ist und von daher fällt es richtig schwer, aus dem grossen Dschungel die richtige Versicherung zu finden. Es bietet sich daher an, im Internet eines der vielen Vergleichsportale zu besuchen und dann von dort aus zu handeln. Der grösste Vorteil, der sich bietet ist, dass man die Leistungen und auch die Beiträge direkt sehen kann und dann für sich entscheiden kann, welche Versicherung all das bietet, was man sich von einer guten Versicherung wünscht.

 

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de

Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

 

(mehr …)

Autoversicherungen auf der Reise

Reading time:

Bevor man mit seinem Auto die Grenzen dieses Landes überschreitet und mit dem Auto die Reise ins Ausland macht, sollte man auf jeden Fall über den Versicherungsschutz nachdenken. Sicherlich hat ja hier im Land jeder seine Autoversicherung, aber diese ist nicht unbedingt auch im Ausland gültig. Während gewisse Versicherungen die Versicherten auch während der Reise abdecken, ist dies nicht unbedingt immer der Fall. Daher sollte man vorher mit seiner Versicherung sprechen, um zu erfahren, ob man ausreichend versichert ist oder ob man vielleicht eine Zusatzversicherung, eine so genannte Traveller-Police abschliessen sollte. Wichtig ist auf jeden Fall, das man einen Auto-Schutzbrief hat, wenn man in das europäische Ausland fährt. Dies hilft bei Pannen und man zum Beispiel abgeschleppt werden muss.

 

Foto: lichtkunst.73  / pixelio.de

Foto: lichtkunst.73 / pixelio.de

 

(mehr …)

Next