Ayia Napa – ein Zeichen von schönen Ferien

Reading time:

Ferien sind doch immer wieder eine wunderbare Sache und das meist auch für die ganze Familie. Kein Wunder also, reisen in ihrer freien Zeit so viele Menschen an entfernte Orte, um eben dort ein wenig anderes von der Welt zu sehen. Immer nur an den Alltag und an den Arbeitsplatz erinnert zu werden, ist dann doch nicht jedermanns Sache. Daher ist es immer ganz gut, wenn man sich auch mal den Anblick von anderen Dingen gönnt. Die Frage dabei ist nur immer wieder, natürlich auch Jahr für Jahr aufs Neue, wohin die Reise denn gehen soll, denn Ideen hat man immer viele, nur die Umsetzung scheint manchmal nicht ganz so einfach. Jedenfalls ist es immer gut, wenn man an die Sonne reist, denn Sonne setzt viele Glückshormone frei und dadurch kann man auch nochmal zusätzlich innerlich entspannen. Wie wäre es also mit Ferien in Ayia Napa?

Foto: Dieter Schütz  / pixelio.de
Foto: Dieter Schütz / pixelio.de


Ayia Napa – nicht groß, aber bekannt

Ayia Napa ist sicherlich für so manchen Pilger ans Mittelmeer keine unbekannte Nummer, denn die schöne Ortschaft ist recht bekannt und bei Liebhabern von Sonne und Meer auch sicherlich sehr hoch angesehen. Besonders toll und vor allem auch für Ayia Napa sprechend ist, dass man so viele verschiedene Menschen hier treffen kann. An sich wohnen zwar nur rund 2.800 Menschen in Ayia Napa, dennoch aber wird man in der Saison sehr viele Menschen mehr treffen können, denn dann kommt man mit Residenten und Touristen auf insgesamt rund 10.000 Einwohner. Aus der zierlichen Ortschaft wird also ganz schnell eine Kleinstadt. Wer außerhalb der Saison reist, der wird auch schnell merken, dass die Ortschaft dann auch sehr viel ruhiger und charakterlich ganz anders ist.

Ferien auf Zypern

Zypern ist eine wirklich sehr interessante Insel, denn man wird hier vieles erleben können, wenn man Augen und Ohren für die Welt ein wenig öffnet. Ganz besonders beliebt sind unter anderem natürlich die tollen Strände der Insel. Aber das allein ist natürlich nicht alles. Auch an Wäldern weiß Zypern sehr viel zu bieten und früher haben die Römer die Insel sogar als essenziell empfinden müssen, denn das Kupfervorkommen auf Zypern hat die Legionen der Bronzezeit mit Rüstung und Waffen ausgestattet. Das lateinische Wort für Kupfer lässt sich übrigens auch heute noch vom Inselnamen Zyperns ableiten. Zypern ist also eine Insel mit vielen Gesichtern und spannender Geschichte.