Winfried

Autoversicherung in Neuseeland

Reading time:

Eine Versicherung Auto benötigt man in Neuseeland eigentlich nicht. Denn der Inselstaat, direkt neben Australien gelegen und Polynesien näher als dem Rest der Welt, hat keine gesetzliche Vorschrift darüber, dass man eine Haftpflichtversicherung abschließen muss. Doch diese würde Dritte schützen, wenn es zu einem Unfall kommt. Und Unfälle sind in Neuseeland gar nicht so unüblich bzw. selten. Dennoch ist jedes 5. Fahrzeug in Neuseeland nicht versichert. Es gibt eben keine gesetzliche Vorschrift darüber. Für viele andere Länder ist dies unverständlich. Doch die neuseeländische Regierung hat bisher keinen Anlass dafür gesehen dies zu ändern. Sie setzt auf die Freiwilligkeit ihrer Bürger. Einige Vorschriften in Bezug auf die Registrierung und die Steuern gibt es dennoch. Das heißt beim Autokauf müssen schon einige Formalitäten erledigt werden.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

(mehr …)

Auto fahren in Neuseeland

Reading time:

Auto fahren ist in Neuseeland etwas Lebensnotwendiges. Denn die Infrastruktur in diesem zwar westlich geprägten Land, das aber wenn man so möchte näher im tiefsten Asien liegt bzw. auch geografisch zu Polynesien gehört, gibt es eine kaum ausgebaute Infrastruktur und nur wenige wirklich gute Straßen. Dennoch gibt es in Neuseeland eine Demokratie und die Versicherung Auto ist auch nicht so ganz billig und von einigen Formalitäten geprägt. In Neuseeland läuft das zwar alles etwas lockerer ab als in Deutschland, aber das Fahrzeug muss natürlich ordentlich versichert werden. Und zwar auf den Namen des Halters. Doch es gilt nicht nur Versicherungen abzuschließen, es müssen auch Steuern bezahlt werden. Käufer und auch Verkäufer sind in Neuseeland darauf angewiesen, dass alles seine Ordnung hat. Doch der Prozess kann bei der New Zealand Transport Agency auch online erledigt werden.

Foto: Michael Piesbergen  / pixelio.de
Foto: Michael Piesbergen / pixelio.de

(mehr …)

Auto fahren in Neuseeland

Reading time:

Auto fahren ist in Neuseeland etwas Lebensnotwendiges. Denn die Infrastruktur in diesem zwar westlich geprägten Land, das aber wenn man so möchte näher im tiefsten Asien liegt bzw. auch geografisch zu Polynesien gehört, gibt es eine kaum ausgebaute Infrastruktur und nur wenige wirklich gute Straßen. Dennoch gibt es in Neuseeland eine Demokratie und die Versicherung Auto ist auch nicht so ganz billig und von einigen Formalitäten geprägt. In Neuseeland läuft das zwar alles etwas lockerer ab als in Deutschland, aber das Fahrzeug muss natürlich ordentlich versichert werden. Und zwar auf den Namen des Halters. Doch es gilt nicht nur Versicherungen abzuschließen, es müssen auch Steuern bezahlt werden. Käufer und auch Verkäufer sind in Neuseeland darauf angewiesen, dass alles seine Ordnung hat. Doch der Prozess kann bei der New Zealand Transport Agency auch online erledigt werden.

Foto: Michael Piesbergen  / pixelio.de
Foto: Michael Piesbergen / pixelio.de

(mehr …)

Telematik – ausgereift?

Reading time:

Wer als Fahranfänger bei verschiedenen Anbietern die Autoversicherung vergleichen möchte, der sollte sich auf noch mehr Vergleichsfaktoren in Zukunft einstellen. Denn ganz frisch im Kommen sind sogenannte Telematik Tarife. Diese wurden vor allem für Fahranfänger in Deutschland entwickelt, die eine recht hohe Einstiegsprämie zahlen müssen. Bleiben sie unfallfrei, ist alles in Ordnung. Doch wenn sie einen Unfall bauen, kann es passieren, dass die Policen gekündigt werden. Dieses Risiko freilich wollen nur wenige eingehen. Dabei ist der eigentliche Hintergrund der Telematik Tarife, dass diese der höheren Verkehrssicherheit dienen. Die Box bzw. die App gewährt nämlich nach Meinung der Datenschützer den Versicherungen zu viel Zugriff auf sensible Daten der Versicherten. Abrufbar ist nämlich wo wer gerade ist und wie lange.Und das ist auch in anderen Bereichen sogar politischer Sprengstoff.

Foto: Benjamin Klack  / pixelio.de
Foto: Benjamin Klack / pixelio.de

(mehr …)

Telematik – ausgereift?

Reading time:

Wer als Fahranfänger bei verschiedenen Anbietern die Autoversicherung vergleichen möchte, der sollte sich auf noch mehr Vergleichsfaktoren in Zukunft einstellen. Denn ganz frisch im Kommen sind sogenannte Telematik Tarife. Diese wurden vor allem für Fahranfänger in Deutschland entwickelt, die eine recht hohe Einstiegsprämie zahlen müssen. Bleiben sie unfallfrei, ist alles in Ordnung. Doch wenn sie einen Unfall bauen, kann es passieren, dass die Policen gekündigt werden. Dieses Risiko freilich wollen nur wenige eingehen. Dabei ist der eigentliche Hintergrund der Telematik Tarife, dass diese der höheren Verkehrssicherheit dienen. Die Box bzw. die App gewährt nämlich nach Meinung der Datenschützer den Versicherungen zu viel Zugriff auf sensible Daten der Versicherten. Abrufbar ist nämlich wo wer gerade ist und wie lange.Und das ist auch in anderen Bereichen sogar politischer Sprengstoff.

Foto: Benjamin Klack  / pixelio.de
Foto: Benjamin Klack / pixelio.de

(mehr …)

Telematik – was steckt dahinter?

Reading time:

Das Autoversicherung vergleichen in Deutschland wird in Zukunft noch komplizierter. Denn die Telematik Tarife sind auf dem Vormarsch. Damit sollen vor allem junge Fahrer bei der Autoversicherung sehr viel Geld sparen können. Und immer mehr Gesellschaften bieten diese Tarife auch an. Diese versprechen ihren Kunden dann, dass sie bis zu 40 Prozent bei der Autoversicherung-Prämie sparen können. Dies lockt vor allem junge Fahranfänger bzw. Autofahrer, die jünger als 30 Jahre sind. Tatsächlich ist für diese die Autoversicherung deutlich günstiger. Denn im Allgemeinen zahlen Fahranfänger aus dem Grund hohe Prämien, weil sie statisch gesehen öfters Unfälle bauen als die erfahrenen Fahrer. Doch die Telematik Tarife sollen auch der Verkehrssicherheit dienen. Denn die Versicherten werden nur dann belohnt, wenn sie sich überwachen lassen durch den Einbau von einem Gerät.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

(mehr …)

Telematik – was steckt dahinter?

Reading time:

Das Autoversicherung vergleichen in Deutschland wird in Zukunft noch komplizierter. Denn die Telematik Tarife sind auf dem Vormarsch. Damit sollen vor allem junge Fahrer bei der Autoversicherung sehr viel Geld sparen können. Und immer mehr Gesellschaften bieten diese Tarife auch an. Diese versprechen ihren Kunden dann, dass sie bis zu 40 Prozent bei der Autoversicherung-Prämie sparen können. Dies lockt vor allem junge Fahranfänger bzw. Autofahrer, die jünger als 30 Jahre sind. Tatsächlich ist für diese die Autoversicherung deutlich günstiger. Denn im Allgemeinen zahlen Fahranfänger aus dem Grund hohe Prämien, weil sie statisch gesehen öfters Unfälle bauen als die erfahrenen Fahrer. Doch die Telematik Tarife sollen auch der Verkehrssicherheit dienen. Denn die Versicherten werden nur dann belohnt, wenn sie sich überwachen lassen durch den Einbau von einem Gerät.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

(mehr …)

Die Malediven kulinarisch erleben

Reading time:

Ferien Malediven sind erst dann original, wenn man sich als Tourist auch ein bisschen der typisch einheimischen Küche hingibt. Hierzu gehört vor allem das Grundnahrungsmittel der Menschen auf den Malediven – Fisch. Doch die Zeiten, dass die Touristen in den Resorts aus der Küche nur Fischgerichte bekamen, längst vorbei. Nicht nur die Touristen können vom globalen Handel der Malediven profitieren, sondern auch die Einheimischen. Denn diese bekommen nun auch die leckeren Lebensmittel, die es sonst auf den Malediven nicht gibt. Man importiert auf die Malediven sogar seit einigen Jahren auch Schweinefleisch, obwohl die Malediven ein strikt muslimisches Land sind seit mehreren Jahrhunderten schon. Vor allem leckere mediterrane Gerichte – von Paela bis Pasta und Pizza, aber auch typisch europäische Gerichte wie Schnitzel oder Braten werden den Touristen in den Resorts heute angeboten.

Foto: H. Hoppe  / pixelio.de
Foto: H. Hoppe / pixelio.de

(mehr …)

Lecker Essen auf den Malediven

Reading time:

Wer Ferien Malediven macht, der sollte die dortige Küche nicht verschmähen. Die Urlauber können dabei ganz beruhigt sein. Denn die Küche der Malediven bietet den Urlaubern doch eine Reihe von bekannten Gerichten. Dabei sind die Zeiten, in denen man den Urlaubern in den Resorts und auch in den Restaurants auf Malé immer nur Fisch in verschiedenen Varianten vorsetzte, längst vorbei. Denn die mediterrane bzw. europäische Küche hat längst die Hotelküchen erreicht auf den Malediven. Beliebt ist bei den Touristen die italienische Küche mit Pasta und Pizza. In den Restaurants gibt es diese Gerichte genauso schmackhaft wie in Italien selbst – naja, mit einigen Abstrichen, doch frisch sind die Zutaten jedenfalls allemal. Der Import von entsprechenden Lebensmitteln gehört inzwischen zum Standard. Dennoch stellt in vielen Restaurants Fisch immer noch einen großen Teil der Speisekarte dar.

Foto: A.Dreher  / pixelio.de
Foto: A.Dreher / pixelio.de

(mehr …)

Schweiz: Diskriminierung bei der Autoversicherung

Reading time:

Die Autoversicherung Schweiz weißt insbesondere dann eine Besonderheit auf, wenn sie von Ausländern, die in der Schweiz leben und arbeiten, angefragt wird. Die Autoversicherung kann wahrhaft eine teure Angelegenheit werden. Denn die Versicherung in der Schweiz für Ausländer ist schon recht hoch. Dies ist aber ein regelrechtes Kalkül der Versicherungen. In der Schweiz herrscht hier also ein Nationalismus, der ganz offen ausgetragen wird. Das ist schon recht diskriminierend, wie viele Ausländer sicherlich denken. Doch diese Praxis wird in der Schweizer Regierung auch geduldet, auch wenn darüber durchaus schon im Parlament Redebedarf bestand. Doch die Ausländer werden wohl auch in Zukunft in der Schweiz damit leben müssen, dass sie recht überproportional zur Kasse gebeten werden. Es handelt sich hier um eine offenbar gewollte und durchaus auch gestattete Diskriminierung.

Foto: Georg Sander  / pixelio.de
Foto: Georg Sander / pixelio.de

(mehr …)

Next