Alkohol in Dubai

Reading time:

Vor kurzem war ich mit meiner besten Freundin in Dubai. Wir wollten endlich einmal etwas anderes erleben als die langweilige Nordsee, denn dort waren wir schon oft und so haben wir uns entschieden, etwas – für uns – ganz ausgefallenes zu machen. Dubai war das richtige Ziel, denn es ist all das, was wir in einem Urlaub noch nie hatten. Vom höchsten Gebäude der Welt über den coolen Wasserpark bis hin zum größten Shopping Center der Welt wollten wir alles anschauen und natürlich auch den Strand genießen. Abends wollten wir uns dann immer eine andere, gemütliche Bar suchen, in der wir den Abend verbringen wollen. Da Dubai muslimisch ist, hatten wir anfangs Bedenken, dass wir keinen Alkohol vor Ort bekommen würden. Muslime trinken meist keinen Alkohol, außer an bestimmten Feiertagen, aber so war es nicht. Auf der offenen Straße dürften zwar keine alkoholischen Getränke verkauft werden, aber in Hotels und Bars gibt es Ausschankgenehmigungen. Besonders Freitags werden Ausnahmen gemacht und so kann man hier sogar zum Champagner- Brunch kommen. Am heiligsten Tag in der Woche bekommt man ein ganz besonderes Erlebnis. Es gibt Buffets und Alkohol im Überfluss und so kann man den Freitag am besten mit einem leckeren Frucht- Cocktail bestreiten.

588218_web_R_K_by_Klaus-Dieter Rüge_pixelio.de

Foto: Klaus-Dieter Rüge / pixelio.de

Hier ist besonders das Le Meridian Yalumba zu nennen, denn dort haben wir unser Champagner- Frühstück genommen. Dazu gab es Austern und Garnelen und man hat sich ziemlich wichtig gefühlt. Mir hat es sehr gut gefallen – generell der ganze Aufenthalt in Dubai – aber der Freitag war doch der schönste Tag in unseren ganzen zwei Wochen Ferien.